Kreisverband Heidelberg
Sozialausschüsse der CDU  
   HomeHome  KontaktKontakt  ImpressumImpressum  SitemapSitemap
 

  VorstandVorstand

Die CDA stellt sich vor


Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die CDA  entstand 1945 als Zusammenschluss der christlichen Gewerkschaftler der Weimarer Republik. Ihre erste Aufgabe sahen sie darin, einheitliche Gewerkschaften und die CDU mitzubegründen. Nach 1945 stellte sich die CDA die Aufgabe, die christlich-soziale Idee in den neu geschaffenen Einheitsgewerkschaften und in der CDU zu repräsentieren. Denn: Die CDU ist nur so lange Volkspartei, wie sich in ihr personell und programmatisch die christlich-soziale Bewegung wiedererkennt. Und Einheitsgewerkschaften kann es nicht geben ohne feste Verankerung der christlich-sozialen Bewegung in ihnen.

Die CDA ist eine der Vereinigungen der CDU. In der CDU vertreten wir die Arbeitnehmerinteressen. Wer bei uns mitarbeitet, sollte Mitglied der CDU sein. Das ist aber keine Bedingung. Er darf allerdings nicht einer anderen Partei angehören. Die CDA sucht den Kompromiss, verleugnet aber ihre Grundsätze nicht. Je stärker die CDA ist, um so besser ist das für die Vertretung von Arbeitnehmerinteressen in der CDU. Für die CDA gelten keine ideologischen Phrasen; der Mensch und nicht irgend eine Idee steht im Mittelpunkt unseres Handelns.


Dafür setzen wir uns ein
  • Menschenwürdige Arbeitsbedingungen
  • Ausbildung und Arbeit für alle
  • Beteiligung der Arbeitnehmer am Produktiv-
  • vermögen
  • Gleichberechtigung von erwerbstätigen Frauen und nichterwerbstätigen Müttern
  • Gleichbehandlung von Frauen und Männern in der Arbeitswelt
  • Für eine lebenswerte Umwelt
  • Gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Deutschland
  • Für die Belange der Schwerbehinderten

Unser Programm

Wir wollen

  • bessere Qualifikation von Arbeitnehmern
  • Modelle zur Mobilzeit und Telearbeit
  • mehr Beschäftigungsmöglichkeiten in privaten Haushalten
  • Wiedereingliederung von Langzeitarbeitslosen in den Arbeitsmarkt
  • daß Arbeitslosen verstärkt Anreize zur Arbeit gegeben werden
  • die Bewahrung des Sozialstaates.
  • Mißbrauch eindämmen. Aber nicht nur im sozialen Leistungsbereich, sondern auch im Steuer- und Subventionsbereich
  • die Bekämpfung illegaler Beschäftigung

 

Es grüßt Sie herzlich

Michael Segner
Kreisvorsitzender


Linie

Seite drucken


Ticker
Linie